Für uns bei STAR sind Innovationen ein wichtiges strategisches Standbein für die Zukunft. Dazu gehört auch, die Start-up-Szene in und rund um unsere Zentrale in Böblingen kontinuierlich zu beobachten und interessante Innovationsprojekte zu fördern. Ein Beispiel dafür ist unser eigener STARt-up Award, den wir im vergangenen Jahr erstmal vergeben haben. Daher durfte STAR natürlich nicht fehlen, als am 14. Juli 2017 der erste Start-up-Gipfel Baden-Württemberg stattfand.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann eröffnet den Start-up-Gipfel - STAR COOPERATION Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut spricht über die Wichtigkeit von Start-ups - STAR COOPERATION

Alexander Schülein, Geschäftsführer von STAR DISTRIBUTION und bei STAR für das Innovationsmanagement verantwortlich, verfolgte gespannt die einführenden Worte von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Anschließend verdeutlichte die Wirtschaftsministerin des Landes, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, die Wichtigkeit der unterschiedlichen Initiativen im Rahmen von Neugründungen in Baden-Württemberg. Hier hat die Landesregierung zahlreiche Investitionen und Förderprogramme geplant. Dass sich das lohnt, zeigt der Innovationsatlas des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Laut ihm ist insbesondere die Region rund um Stuttgart eine „Ideenschmiede von globalem Rang“.

Speed-Dating für Start-ups

Neben dem Programm auf der Hauptbühne konnte man in den zahlreichen regionalen Cluster-Inseln und die entsprechenden Start-ups der Regionen in Baden-Württemberg und ihre innovativen Ideen kennenlernen. Unter anderem wurde hierfür ein sogenanntes Speed-Dating angeboten: Im Fünf-Minuten-Takt wurde das Geschäftsmodell interessierten Kooperationspartnern und Investoren nahegebracht. Auch Alexander Schülein hat dabei viele spannende Start-ups getroffen: „Ich habe sehr abwechslungsreiche Ideen und Geschäftsmodelle in kurzer Zeit kennengelernt. Einige waren gut, passten aber nicht in unser Leistungsportfolio. Andere werden wir zu uns nach Böblingen einladen, um möglicherweise Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit zu finden.“

Unterm Strich war der Start-up-Gipfel ein tolles Format, um unterschiedliche Interessensgruppen auf einer Plattform zu vereinen.