Nur ein einziges Mal staute es sich am vergangenen Donnerstag, zumindest bei der STAR COOPERATION. Wenn 450 STARS pünktlich um 13:00 Uhr in den STAR DAY 2017 starten wollen, stellt das auch das beste Organisationsteam vor eine Herausforderung. Egal, dann eben erstmal ein Stückchen Käsekuchen und ein nettes Gespräch im Innenhof. Eine Viertelstunde später hatte sich die Schlange vor der Ausgabestation des Start-Pakets deutlich verkleinert.

Digitalisierung zum Anfassen und Ausprobieren

STAR DAY 2017 - After Sales - STAR COOPERATIONSechs Stunden hatten die STARS nun Zeit, unser Böblinger Headquarter zu erkunden. Neun Stationen und zwei Vortragsreihen warteten auf sie, alles unter dem Motto „Digitalisierung bei STAR“. Denn bei uns ist die digitale Transformation längst kein trendiges Buzzword mehr. In vielen Projekten gehört Digitalisierung schon lange dazu. Um das zu beweisen, hatten sich die Kolleginnen und Kollegen viel Mühe bei der Gestaltung ihrer Stationen gegeben.

Im ersten Stockwerk hatten sich die Experten für Fahrzeugelektronik die Frage gestellt: Wie kann man auch wenig technik-affinen Menschen die Funktion unserer E/E-Produkte verdeutlichen? Zum Beispiel ein Gerät, das die Vernetzungssignale aus einem bestimmten Format in ein anderes übersetzt? Mithilfe von überdimensionierten Kabelbäumen und verschieden großen und farbigen Bällen klappt das. Digitalisierung zum Anfassen.

Daten, Daten, Daten

Networking beim STAR DAY 2017 - STAR COOPERATIONDer zweite Stock gehörte den Experten für After Sales. Sie hatten an ihren Stationen ein ausgesprochen buntes Programm vorbereitet. Im Bereich Engineering erfuhren wir, wie die Kolleginnen und Kollegen schon in der Entwicklungsphase eines Fahrzeugs an spätere Reparaturfälle denken. Wie das geht, konnten einige Zuhörer gleich selbst ausprobieren. Mithilfe einer VR-Brille wurden fleissig virtuelle Bremsscheiben aus- und wiedereingebaut. Die Logistik-Experten erklärten, wie wichtig die Ersatzteilversorgung auch für Fahrzeughändler vor Ort ist. Im Auftrag eines unserer Kunden helfen wir ihnen hier bei der Optimierung. Und im Bereich Business Intelligence gab es gleich zwei Stationen zu entdecken. Mit einigen wenigen Klicks und ein bisschen Big Data bekommt man nämlich sofort die Antworten auf seine dringendsten Performance-Fragen. Digitalisierung in Reinkultur.

Was Spannendes, was zum Spielen und … Gummibärchen

Pause beim STAR DAY 2017 - STAR COOPERATIONNächster Halt: Die Experten für Sales. Eine Zwischenstärkung wartete im Büro unseres Gründers und Geschäftsführenden Gesellschafters Dr. Neher im dritten Stock. Hier konnte man hautnah erleben, was alles hinter E-Commerce steckt. Nämlich Bestellung, Abschluss, Kommissionierung, Rechnungsstellung und Controlling.  Prall gefüllte Tüten voller Fruchtgummi waren das Ergebnis. Im Grünen Salon zeigten unsere Karlsruher Kollegen von sense&image was sie alles im App-Bereich können. Wer hätte gedacht, dass auch unangenehme Dinge (Stichwort: Warzenbehandlung) durch Gamification zu einem unterhaltsamen Erlebnis werden können. Nebenan stand ebenfalls der Spaß am Spiel im Vordergrund. Bei Marketing Automation in Parcour-Form war die Fernsteuerung für den orangefarbenen Flitzer nicht nur einmal heiß umkämpft. Und eine Station weiter wurde „Stille Post“ gespielt. So erscheint es nämlich oft, wenn Fahrzeuge bei der Auslieferung einen Schaden erleiden. Und dann ist selten klar, welcher Spediteur dafür verantwortlich war. Unsere App unterstützt hier die Versicherungen bei der Ursachenfindung. Digitalisierung mit praktischem Nutzen.

Vorträge von und mit STAR

Wer seinen Füßen eine kleine Pause genehmigen wollte, hatte gleich zwei Möglichkeiten. In unserer Innovationswerkstatt und im großen Meetingraum im zweiten Stock wechselten sich die vortragenden STARS ab. Hier gab es tiefere Einblicke in Marketing Automation, die Entwicklungspfade bei STAR, das Logistik-Projekt ITQS bei STAR, unseren neuen STAR-Standort in Kornwestheim, die Online-Terminvereinbarung für Servicetermine u. v. m. Das war nicht nur sehr interessant, sondern auch eine Wohltat für strapazierte Beine.

Drei Preise, viele Gewinner

And the winner is ... - STAR COOPERATIONZum Abschluss trafen sich alle STARS noch einmal im Innenhof. Denn immerhin waren für alle fleissigen Stationen-Mitmacher drei tolle Preise ausgelobt. Unter Aufsicht gleich zweier Notarinnen schlug der Zufallsgenerator zu und wählte drei Gewinner aus, von fast 400 Teilnehmenden im Lostopf:

 

 

Der erste Preis ging an Karen Kuechen von STAR DISTRIBUTION, die sich über ein iPad mini 4 freute. Georgia Dedi von STAR CONSULTING sicherte sich eine Apple Watch. Und die beats by Dr. Dre-Kopfhörer bekam Lei Jin von STAR ELECTRONICS .

Aber eigentlich hatten alle STARS gewonnen. Der STAR DAY 2017 war ein toller Tag voller spannender, lustiger und interessanten Informationen rund um die Digitalisierung. Vielen Dank an das Organisationsteam und alle Mitwirkenden!

P.S.: Wer hat es übers Wochenende geschafft, seinen den STAR-Lösungswürfel zusammenzubauen? Wir freuen uns über Fotos der Ergebnisse auf unserer Facebook-Seite.