Rund 80 Teilnehmer waren in der vergangenen Woche nach Böblingen gekommen, um beim ersten Treffen der TecNet-Gruppe ConnectedCar des Jahres 2017 dabei zu sein. TecNet – dahinter verbirgt sich eine von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH im vergangenen Jahr initiierte Veranstaltungsreihe, in deren Mittelpunkt das automatisierte Fahren sowie das gesamte Spektrum des vernetzten Fahrzeuges steht.

Alles über das vernetzte Fahrzeug - STAR COOPERATION

Und die Bandbreite der Themen rund um das vernetzte Fahrzeug ist groß, das zeigten auch die Vorträge des Abends. Oliver Messer, Geschäftsführer von STAR SYSTEMS und offizieller Gastgeber der Veranstaltung, machte deutlich, dass mit der Vielzahl an im Fahrzeug gewonnenen Daten z. B. neue Ansätze in Predictive Logistics oder In-car-Commerce verfolgt werden und so neue Geschäftsmodelle entstehen können.

 

Thomas Quellmalz, Global Account Director bei HERE, stellte die gleichnamige Open-Location-Plattform vor, mit der man aus Geräte-, Fahrzeug-, Infrastruktur- und anderen Daten Echtzeit-Standortdienste entwickelt, die unser Leben sicher und effizienter machen sollen. Anschließend erklärte Dr. Michael Raschke vom Start-up Blickshift GmbH in seinem Vortrag anschaulich und unterhaltsam, wie die Eye-Tracking-Technologie künftig die Fahrzeugsteuerung unterstützt oder sogar komplett übernehmen kann und was eine Stoffserviette und das menschliche Gehirn gemein haben.

Get-together bei TecNet ConnectedCar - STAR COOPERATION

Im zweiten Teil des Abends lag der Fokus auf der technischen Umsetzung von autonomem Fahren. Paulos Chatzis, Manager bei STAR ELECTRONICS, führte in die Finessen von Vernetzungssystemen als technische Basis des autonomen Fahrens ein, bevor Dr.-Ing. Michael Frey vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) von seinen Erfahrungen mit dem Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg berichtete, in dem unterschiedliche Technologien und Dienstleistungen schon heute erprobt werden können.

 

Anschließend gab es in lockerer Atmosphäre die Möglichkeit, sich weiter auszutauschen, das Gehörte zu diskutieren und den Abend bei Snacks und Getränken gemütlich ausklingen zu lassen. „Für uns war der heutige Abend eine rundum gelungene Veranstaltung“, resümierte Oliver Messer das Treffen der TecNet-Gruppe ConnectedCar bei STAR. „Ich denke, als Experten für After Sales konnten wir einen guten Bogen zwischen der digitalen Vernetzung und möglichen neuen Geschäftsmodellen spannen und aufzeigen, wie hier neue Konzepte u. a. für den After Sales-Bereich entstehen.“

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie Daniela Stoll unter daniela.stoll@star-cooperation.com oder unter +49 (0)7031 6288-523.