Beate Blankenhorn erzählt mit Ihren Bildern Geschichten, die der Betrachter entdecken kann. Am vergangenen Donnerstag präsentierte die STAR COOPERATION die farbenfrohe Künstlerin aus dem Kreis Böblingen mit ihrer Ausstellung „Schein und Wirklichkeit“ im Rahmen der letzten STAR Insight-Veranstaltung des Jahres 2016.

Inspiriert von Philosophie und Literatur

Sie sei ohne Bücher und Bilder aufgewachsen. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb, zeigt sie in Ihren Werken neben zahlreichen Selbstportraits jene Künstler, Literaten, Philosophen und Menschen, die ihren Lebensweg mit ihrem Wirken geprägt haben wie beispielsweise Marcel Proust, Virginia Woolf oder Albert Camus. Auch wenn sie sich größtenteils untereinander nicht kannten, nicht zur selben Zeit noch am selben Ort lebten, setzt Blankenhorn diese Persönlichkeiten zum „Gruppenbild“ gemeinsam aufs Sofa. Und sich selbst teilweise auch einfach dazu. Verbunden durch üppige Ornamente und intensive Farben in den fiktiven Räumen.

Das Besondere ist die altertümliche Maltechnik mit Eitempera-Farben, die sie aus Eiern, Baumharz, Ölen und Pigmenten selbst herstellt.

Beate Blankenhorn ist Dozentin an verschiedenen Kunstschulen. Bei STAR Insight führte sie die kunstbegeisterten Gäste durch die Ausstellung, die noch bis Ende Januar bei der STAR COOPERATION verbleiben wird, und diskutierte noch lange angeregt die verschiedenen Interpretationen ihrer Werke.

Die Kunst im Vordergrund - STAR COOPERATION

STAR Insight Kunst geht 2017 weiter

Die STAR Insight-Reihe geht 2017 weiter. Der erste Termin steht schon fest: Am 23. Februar 2017 sind die Werke von Werner Fohrer bei uns zu sehen. Alle Informationen zu STAR Insight finden Sie in Kürze hier.

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie Daniela Stoll unter daniela.stoll@star-cooperation.com oder unter +49 (0)7031 6288-523.