Die Böblinger Businesswochen 2016 sind zu Ende. Zwei Wochen lang drehte sich in der Stadt alles um Innovationen und die Wirtschaft der Zukunft. Auch die STAR COOPERATION war als Veranstalter dabei. Am vergangenen Donnerstag besuchten fast 100 Gäste den START-UP DAY 2016 auf der Hulb und entschieden, wer den erstmals vergebenen Start-up Award gewinnen sollte.

Nicolai Stickel begrüßt die Gäste beim STARt-up Day 2016 - STAR COOPERATION17 junge Unternehmen aus der Region Böblingen/Stuttgart/Ludwigsburg hatten sich für die Teilnahme beworben. Im Vorfeld entschied die Mentorenjury, bestehend aus Gesa Gudd von bwcon, Alexander Schülein und Dominik Dussling von STAR, dem bekannten Chocolatier Kevin Kugel sowie dem Leiter der Böblinger Wirtschaftsförderung Dominic Schaudt, welche fünf Start-ups es ins Finale schafften. Beim START-UP DAY hatten sie die Chance, ihre Idee in Form eines Elevator Pitches den Gästen vorzustellen und sie zu überzeugen. Und die Vielfalt der Konzepte, die in der Region Böblingen entstanden, war beeindruckend.

 

Interessante Ideen, spannende Innovationen

Alexander Schülein stellt die neue Innovationswerkstatt vor - STAR COOPERATIONHendrik Seiler von Talentcube erzählte, dass die Idee zu ihrem Produkt aus der eigenen Erfahrung entstand, dass der Bewerbungsprozess heute sehr umständlich und wenig effektiv ist. Also haben er und seine Partner eine App entwickelt, die die klassischen Bewerbungsunterlagen mit Videos und anderen Elementen zur persönlichen Darstellung anreichert. So sei die Chance viel größer, gleich auf Anhieb die passende Person für die Stelle zu finden.

Heiko Hummel von der energiedata 4.0 GmbH hatte das City System 4.0 im Gepäck. Dahinter steckt die Idee, die landauf, landab alle 40 Meter postierten Straßenleuchten mit je einem Kommunikationsmodul auszustatten. Über diese können u. a. auch ländliche Gebiete mit schnellem WLAN mit bis zu 200 mbit/Sekunde versorgt werden. Mit dieser Brückentechnologie, so ist er sich sicher, kann die politische Forderung nach einer flächendeckenden Versorgung schnell und vor allem wirtschaftlich erfüllt werden.

Abstimmung per App beim STARt-up Day 2016 - STAR COOPERATIONEine am Hang wohnende Oma war der Grund, warum das nächste Team den elektrisch betriebenen Rollator ello entwickelt hat. Alexander Giustolisi erklärte, wie das technische Wunderwerk körperlich eingeschränkten Menschen mehr Sicherheit auf schwierigem Terrain gibt. Andererseits lässt es sie ihre Mobilität trainieren und damit länger selbstständig bleiben. Das Patent für die innovative Griffsteuerung ist angemeldet und diverse Krankenkasse haben schon Interesse an ello.

 

 

Zwischen Maultaschen und Rollatoren

Die Finalisten beim STARt-up Day 2016 - STAR COOPERATION

Das nächste Start-up, M³ Schwäbische Feinkost, führte die STAR-Gäste weg von Technologie hin zu lukullischen Hochgenüssen. Natürlich hatte das Team seine selbstgemachten Maultaschen auch zum Probieren dabei. Und so ging Franziska Kömm mit vollbeladenen Tabletts durch den Raum, während ihr Mann Maximilian das Konzept ihres Familienunternehmens erklärte. Handgemachte Maultaschen, von klassisch-schwäbisch bis Trüffel-deluxe, vertrieben u. a. über eine innovative Maultaschenparty daheim à la Tupper.

Den Abschluss bildete der Fahrbare Transporttisch von Thomas Link, Philipp Pfundstein und Karl-Bang Gottlebe. Sie haben sich dazu Gedanken gemacht, wie man Menschen weiterhelfen kann, wenn sie gerade keine zwei Hände freihaben. Z. B. weil sie an Krücken gehen müssen. Da fällt es schwer, die Tasse Kaffee unfallfrei von der Küche bis ins Wohnzimmer zu transportieren. Was ihr Prototyp alles kann, führten sie gleich vor Ort vor. Die nächsten Ideen zur Weiterentwicklung ihrer Transporthilfe sind schon in der Umsetzung.

Livemusik beim STARt-up Day 2016 - STAR COOPERATIONNun war es am STAR-Publikum, sich zu entscheiden. Welches der fünf Finalisten-Start-ups hatte am meisten überzeugt und sollte einen der beiden Hauptpreise mit nach Hause nehmen? Die anonyme Abstimmung per Smartphone ergab: Den ersten Preis, ein MARKYDOO Premium-Marketing-Kit gestiftet von STAR, sicherten sich das ello-Team mit seinem elektrischen Rollator. Die Maultaschenkünstler von M³ freuten sich über den zweiten Preis. Die Sprachlokalisierung ihrer Webseite wurde von der oneword GmbH zur Verfügung gestellt.

 

Start-up meets Music

Florian Scharnofske beim STARt-up Day 2016 - STAR COOPERATIONNoch während sich alle Teilnehmer für Fotos und Fragen zur Verfügung standen, verwandelte sich der Grüne Salon in einen Rock’n’Roll-Club erster Güte, denn wieder einmal war der bekannte Pianist Florian Scharnofske mit drei seiner Musikerkollegen bei STAR zu Gast, um den Gästen so richtig einzuheizen. Über eine Stunde lang führte er das Publikum quer durch die Rock- und Popgeschichte der letzten 70 Jahre, ließ Chuck Berry, Johnny Cash, Jimi Hendrix und John Lennon wiederauferstehen und freute sich über die vielen noch verbliebenen Musikfreunde, die fleißig das Tanzbein schwingen ließen.

„Wir freuen uns sehr über diesen gelungenen Abend, der mit der Einweihung unserer eigenen Innovationswerkstatt begonnen hat“, kommentierte Dominik Dussling, Manager von STAR MARKETING. „Unsere Start-ups haben bewiesen, wie innovativ die Region Böblingen ist und wie vielfältig die Ideen hier sind. Darauf können wir stolz sein.“

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie Daniela Stoll unter daniela.stoll@star-cooperation.com oder unter +49 (0)7031 6288-523.