Jedes Jahr sammeln die Auszubildenden der STAR COOPERATION-Gruppe Tausende Euro an Spenden für gemeinnützige Organisationen in der Region Böblingen. Über eine Sachspende der Sterntaler konnten sich in diesem Jahr der Verein Frauen helfen Frauen e. V. mit seiner Beratungsstelle thamar in Böblingen sowie das gemeinsame Projekt „Schwanger in der Fremde“ von Maltesern und Caritas freuen.

„Wir sind das ganze Jahr aktiv und denken uns immer wieder neue Aktionen aus, wie wir Spenden sammeln können“, erzählt Julia Ritter, Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation. Im vergangenen Jahr haben sie bei den zahlreichen STAR-Events mitgeholfen, ihre hungrigen Kolleginnen und Kollegen im Böblinger Headquarter mit Crêpes, Hotdogs, Waffeln, LKWs und Eis versorgt und dutzende Reifen in der STAR-eigenen Werkstatt gewechselt. Und die STARS haben sich sehr spendenfreudig gezeigt: Insgesamt kam mit den verschiedenen Aktionen ein Betrag von ca. 1.500 Euro zusammen.

STAR unterstützt das Engagement

Nicht nur mit Rat und Tat steht die STAR COOPERATION ihrem Nachwuchs zur Seite. Das Unternehmen beteiligt sich ebenfalls und verdoppelt jedes Jahr den gesammelten Betrag. „Wir freuen uns sehr über die Initiative unserer Auszubildenden, denn sie lernen hier ganz praxisnah wichtige Fähigkeiten wie Projekt- und Zeitmanagement, Einkaufskalkulation und Teamwork, von denen sie auch in ihrem späteren Berufsleben profitieren werden“, erklärt Klaudija Vesel, die die Sterntaler im Bereich Human Resources betreut. Wichtig dabei: Von der Planung über die Durchführung bis zur Präsentation vor der STAR-Geschäftsführung sind die Sterntaler zu 100 Prozent selbstständig.

Neue Spendenziele für 2016

Auch die Vorschläge, welche Organisationen von ihrem Engagement profitieren, kommen direkt von den STAR-Azubis. Diese sind in der Regel in der Region Böblingen/Stuttgart tätig und kümmern sich um benachteiligte Menschen, die Hilfe dringend nötig haben.

Die Beratungsstelle thamar, betrieben vom Verein Frauen helfen Frauen e. V., kümmert sich um Mädchen, Jungen und Frauen, die Opfer von sexueller Gewalt wurden. Mithilfe der Sterntaler konnte Therapiematerial für die Bewältigung solcher Erfahrungen angeschafft werden. Sechs junge Mütter, die durch die Flüchtlingswellen der letzten Monate nach Stuttgart kamen, konnten sich über einen neuen Kinderwagen für ihre Babys freuen. Der Kontakt kam über das Projekt „Schwanger in der Fremde“ zustande, das gemeinsam von den Maltesern und der Caritas ins Leben gerufen wurde. Nähere Informationen zu beiden Organisationen sind im Internet unter www.thamar.de bzw. www.schwanger-in-der-fremde.de erhältlich.

Kürzlich fanden die Übergabe der Sachspenden vor Ort statt – und die Sterntaler konnten hautnah erleben, dass sich ihr Engagement lohnt. „Es ist toll, dass unsere Spenden hier nicht einfach versickern, sondern tatsächlich dort ankommen, wo sie gebraucht werden“, resümierte Nik Walz, Auszubildender zum IT-Systemkaufmann bei STAR, den Besuch bei thamar.