Stellen wir uns einmal vor, wir haben einen neuen Online-Shop live gestellt und wundern uns über eine schlechte Performance. Die Besucherzahlen, getrieben von SEO-Optimierungen und SEA-Kampagnen, stimmen – jedoch stimmt die Conversion Rate bzgl. Umsatz nicht. Was ist also zu tun?

Was wir aus dem stationären Geschäft lernen bzw. übernehmen können, ist doch klar und in jedem Store zu beobachten: die Such-/Laufwege, die die Besucher einschlagen. Standard im stationären Geschäft, eigentlich. Gemessen, getrackt und überwacht, ausgewertet und Regale sowie ganze Bereiche angepasst und umgestellt. Produkte sogar in der Höhe exakt positioniert. Besucherlaufwege manipuliert und unbewusst vorgegeben. Wer bleibt am Schaufenster stehen? Wer geht direkt zum Regal, in dem das gesuchte Tassenset liegt? Wer lässt sich durch einen Gutschein, den er gerade auf der Straße erhielt, dazu bewegen, den Store anzusteuern und vor allem einzutreten? Oder aber: Wer schlendert wie durch die Gänge, die Warenwelten, die Markenshops…?

Es ist ganz interessant zu beobachten, wie ein Apple Store funktioniert. Ohne Produkte im Schaufenster. Ohne verwirrenden Firlefanz. Die ersten Produkte sind erst nach fünf Metern, die in den Shop zurückgelegt werden müssen, erreichbar. Das führt zu einer Art Sog. Ich bin plötzlich von sehr coolen Produkten umgeben…

Das alles und noch viel mehr ist im stationären Handel längst Standard. Was heißt das nun für unsere Online-Strategie, die Benutzerführung und Shop-Usability? Es gibt die drei hauptsächliche Wege in einem Online-Shop:

  • Benutzung des Suchfeldes
  • Navigation über das Flyout
  • Navigation über die Kategorien bzw. Welten

Benutzung des Suchfeldes:

Wir sind es alle gewohnt, zu „googlen“ und es wurde im Laufe der letzten Jahre von uns adaptiert. Man sucht gerne nach einem bestimmten Produkt und möchte schnell ein Ergebnis. Hierbei spielt auch der Einsatz einer geeigneten Suchfunktion im Shop eine sehr wichtige Rolle und sorgt für eine Steigerung der Conversion, da der Besucher seinen gewünschten Artikel sehr schnell finden kann. Die vorschlagende Suche ist eine echte Hilfe – unterstützt durch Bilder oder Piktogramme, kann hier eine deutliche Umsatzsteigerung erzielt werden.

Navigation über Flyout:

Diese Art der Navigation ermöglicht dem Shopbetreiber, die Benutzerführung so zu gestalten, dass der User bereits beim Navigieren Zusatzinfos erhält und die Vielfalt des Sortiments erkennen kann. Dadurch kann die Aufmerksamkeit des Benutzers gezielt auf bestimmte Produkte gelenkt werden. Somit wird nicht nur die Benutzerführung optimiert, sondern auch die Conversion gesteigert.Die Benutzung des Flyouts ist für alle User gleichermaßen geeignet. Beachten sollte man die  Usability der Mobile-User, die mit den Fingern navigieren… 

Navigation über die Kategorien:

Eine der wichtigsten Navigationsstrategien für etwas unentschlossene Besucher. Die Navigation über die Kategorien ermöglicht dem User, sich vom Sortiment inspirieren zu lassen und durch die Themenwelten zu „wandern“. Hier können auch Markenseiten verlinkt werden – eben alles, was zur Inspiration und Kauflust anregt.

Die hier gezeigte Wireframe-Technik wird von uns sehr häufig in Konzepten, Workshops und Seminaren angewendet, um komplexe Seitenstrukturen zu visualisieren. Wireframes kommen, im Gegensatz zum MockUp, sehr häufig in der sehr frühen Konzeptionsphase zum Einsatz. Es dient der Darstellung der grundsätzlichen Funktionen, Templates und Benutzerführung – jedoch ohne inhaltlich zu „verwirren“. Das MockUp ist schon angereichert mit Funktionen und visuellen Elementen.

Der Bereich E-Commerce der STAR COOPERATION  bietet die gesamte Prozess- und Wertschöpfungskette des digitalen Handels/Business. Unter dem Lösungsansatz Everywhere Commerce verstehen wir eine ganzheitliche Herangehensweise, um den aktuellen Marktanforderungen professionell zu begegnen. Mit einem hohen Erfahrungsansatz aus großen Multi-Channel-Projekten bei namhaften Kunden mit einer Vielfalt an Anforderungen können wir immer mit der richtigen Lösung agieren.

Nähere Informationen zu E-Commerce finden Sie auf unserer Webseite sowie bei Thomas Rechner (+49 (0)7031 6288-427, thomas.rechner@star-cooperation.com).